Baustellenführung


Am Sonntag, 24.04.2005, fand gegen 16:00 Uhr eine Führung von Baubetreuer Alois Kegler und Ortsbürgermeisterin Franziska Bleckmann zum bisherigen Baufortschritt und der Inneneinrichtung der neuen Gangolfushalle statt. Herr Kegler erläuterte, dass die Arbeiten aufgrund des langanhaltenden Winters inzwischen 4- 6 Wochen hinter dem Zeitplan liegen und nun erst mit dem Aufbau des Aluminiumdaches begonnen wird. Ferner wurde der gesamte Innenbereich und seine jeweilige Verwendung erklärt. Zum jetzigen Fortschritt: In der letzten Woche wurde der obere Bereich abgesperrt und mit den Innenputzarbeiten begonnen. Desweiteren sind bereits erste Heizungsrohre verlegt und die Fenster und Türen fertiggestellt. Wann der Einbau erfolgt, ist zurzeit noch offen.

Weitere wesentliche Veränderungen zum momentanen Zustand erfolgen vor allem noch im Bereich des Festsaales:

Dort wird nichts mehr gemauert, sondern die gesamte noch freie Wand mit einer Fassade aus leicht getönten Sonnenschutzglas versehen, welches zusätzlich starken Schallschutz für die umliegenden Anwohner bietet. Hierdurch entstanden bereits Mehrkosten in Höhe von etwa 7.500€. Zusätzlich werden Jaloussien angebracht, um z.B. Diavorträge möglich zu machen. Der Teil um den 900 Jahre Meudt Gedenkstein wird zu einem kleinen Park ausgebaut, der höhenfrei aus dem Festsaal durch 2 Ausgänge erreicht werden kann. Hierdurch sind u.a. kleinere Außenveranstaltungen wie Platzkonzerte möglich. Der Wandbereich (nach innen) wird noch mit einer Verblendung ausgestattet, da dahinter die Lüftung mit Rohren verlaufen. Als Aufgang zum "Regieraum" im kleinen Holzabteil oben wird im hinteren Hallenteil eine Wendeltreppe installiert.
Im gesamten Festsaal werden keine Heizkörper sein, da die Erwärmung komplett durch eine Fußbodenheizung erfolgt.

Insgesamt ist die Halle durch 3 separate Eingänge zu erreichen (Festhalle mit Foyer / Bürgermeisterteil und Mehrzweckraum / DRK- und Gemeindearbeiter).
Einerseits wird es von außen eine Rampe geben, damit auch Rollstuhlfahrer ohne Hilfe ins Innere gelangen. Ansonsten stehen Treppen zur Verfügung. Vor der Halle befindet sich zudem ein durchgezogenes Glasdach.

Bezüglich des Zeitplanes zeigte sich Herr Kegler zuversichtlich, bis Ende des Jahres mit dem Bau fertig zu sein. Karneval 2006 wird definitiv nicht mehr im Zelt gefeiert werden müssen. Zur Fertigstellung ist wieder eine größere Einweihungsfeier in Planung!

Bilder:


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!